Eintragungspflicht für Einzelunternehmen

27.11.2018 - Mitteilung

Zurück zu Aktuell

Die Kriterien für eine Eintragungspflicht

Natürliche Personen, die eine nach kaufmännischer Art geführte selbständige, auf dauernden Erwerb gerichtete wirtschaftliche Tätigkeit betreiben und während eines Jahres Roheinnahmen von mindestens CHF 100'000.00 (Jahresumsatz) erzielen, sind verpflichtet, ihr Einzelunternehmen ins Handelsregister eintragen zu lassen. Die Pflicht zur Eintragung entsteht, sobald der Umsatz von CHF 100'000.00 erreicht worden ist. Gehören einer Person mehrere Einzelunternehmen, so ist deren Umsatz zusammenzurechnen. Das Handelsregisteramt muss eine Eintragung von Amtes wegen vornehmen, wenn die zur Anmeldung verpflichtete Person dieser Pflicht nicht nachkommt. Eine Verletzung der Eintragungspflicht kann mit einer Ordnungsbusse bis zu CHF 500.00 bestraft werden. Natürliche Personen, die ein Gewerbe betreiben und die nicht zur Eintragung verpflichtet sind, haben das Recht, ihr Einzelunternehmen eintragen zu lassen. Das Handelsregisteramt stellt ein Merkblatt für die Eintragung und ein Anmeldeformular zur Verfügung  

Zurück zu Aktuell